Der erste AABER AWARD // Ein Resumée

Liebe Freunde der Kunst,

genau zehn Tage ist es her, dass der erste AABER AWARD seine Pforten für die Jünger der Kunst geöffnet hat. Zeit ein Resumée zu ziehen.

Die etwa 1000 Besucher des Abends haben das Filmcasino teilweise fast zum bersten gebracht. Manch einer würde sagen, es war zu wenig Raum für die Kunst an sich. Und ja ihr habt recht, daran arbeiten wir und werden wir arbeiten. Denn euer Enthusiasmus und eure Begeisterungsfähigkeit für die Kunst hat uns gezeigt, dass wir mit unserer Annahme richtig lagen: Münchens junge Künstler brauchen eine Plattform! Deswegen machen wir weiter.

Ruhe vor dem Sturm, Foto: Tanja Hirschfeld

Im Moment sind wir schon auf der Suche nach neuen Sponsoren und Wohltätern die uns Unterstützung zusichern. Für heiße Tipps eurerseits sind natürlich immer offen. Schickt einfach eine Mail an touch@aaber.de. hehe. Außerdem suchen wir gute, unverbrauchte Locations in denen man sich auch als Besucher demnächst richtig austoben kann – lasst euch überraschen. Wir haben jedenfalls schon wieder Tonnen an neuen Ideen für den nächsten Award. Weiter geht’s auch mit diversen Galleristengesprächen – mit ein wenig Glück gibt es dazu bald auch mehr Infos.

Lustig war auch, dass am AABER AWARD irgendein Filmteam vor Ort war – wir aaber nicht die leiseste Ahnung haben von wem oder was das initiiert wurde. Wer übrigens unseren kleinen Beitrag auf M 94,5 verpasst haben sollte kann sich den Mitschnitt hier: AABER AWARD // M 94,5 Mitschnitt anhören. Neben einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung und dem Donaukurier wurde über AABER auch in zahlreichen Blogs berichtet, was mich persönlich sehr freut. Letztendlich lebt dieses Projekt auch nur mit und von den Leuten die es weiter verbreiten und gestalten. Fühlt euch herzlichst eingeladen, wenn ihr Lust habt mitzuwirken und den Award zu formen! Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Fotos geschossen, ansonsten bekommen wir in den nächsten Tagen welche von unserem Fototeam zugeschickt – stay tuned!

An dieser Stelle will ich mich noch mal bei unseren Künstlern Lea Grebe, Tanja Hirschfeld, Adrian Sölch, Antonia Pfeifer, Franziska Romana, Gideon Breu, Alexander von Boyko, Lukas Kappmeier, Camill von Egloffstein, Dominikus Seisenberger, Annika Reiter, Paul Bernhard, Lina Augustin, Alp Tigli, Juri Chrubasik, Ji-Ho Kim, Daniel Dückminor, Gunter Bieringer, Florian Huth, Irmela Klöpper, Ares Georgoulas, Stefanie Schmitt, Jennifer Hoyer, Mercedes Lauenstein, Juri Gottschall, Marcel Morast, Johannes Müller und Nicole Schilling bedanken. Ihr wart einfach nur genial! Herzlichen Glückwunsch auch noch mal an die Gewinner des Abends: Lina Augustin holte sich mit unglaublichen 98 Stimmen den ersten und Camill von Egloffstein mit guten 69 Stimmen den zweiten Rang des AABER AWARDs. Die zwei schicken uns auch in den nächsten Tagen noch ein paar Bilder des handgeschmiedeten Awards von Lucas Cameirao. Ein echtes Meisterstück, wie wir finden.

Auf bald und einen guten Start in die Woche!

m

Schreibe einen Kommentar