Florian Beierlein // deadening

Entstehungsjahr: 2011
Technik: 4 Tuschezeichnungen auf Zeichenpapier (200 g/m²)
Größe: jeweils 17 x 24 cm

Mit „deadening.“ habe ich mich mit der Abstumpfung der Menschen, wie sie in den Städten stattfindet, auseinandergesetzt. Es ist beängstigend zuzusehen, wie die meisten dort einfach nur noch ihrem grauen Alltag nachgehen und viele kleine und überaus bemerkenswerte Details ihrer Umgebung und des Lebens überhaupt nicht mehr wahrnehmen, geschweige denn sich daran erfreuen.

Zu meiner Person: Ich bin 20 Jahre und besuche die 13. Klasse der Rainer-Werner-Fassbinder-Fachoberschule in München/Giesing Ausbildungsrichtung Gestaltung. Ich zeichne sehr viel und gerne. Zu Geburtstagen und vielen anderen Anlässen oder auch wenn es keinen offensichtlichen Anlass gibt, schenke ich oft selbst gezeichnete Gutscheine, Portraits und andere Bilder, ob ironisch, sarkastisch, kritisch oder sinnlos mag ersteinmal dahingestellt sein.

Schreibe einen Kommentar