Joseph Wolfgang Ohlert- nominiert für AABER AWARD 2013

„PORTRAIT CUBES“ by JOSEPH WOLFGANG OHLERT

Meine Portraits sind schlicht und plakativ inszeniert. Viele meiner Portraitierten habe ich oberkörperfrei fotografiert, da mein Anliegen darin besteht, die Bilder mehr als eine Bestandsaufnahme des Menschen an sich darzustellen, als dass ich versuche die Persönlichkeit in einem Portrait einzufangen. Da Kleidung immer ein Vermerk zu einer Zeit, einer Stilrichtung, Bewegung und auch Persönlichkeit ist, wollte ich mich davon distanzieren. Ich will nicht unbedingt Geschichten erzählen, sondern mehr Statements setzen.

Ich studiere Fotografie. Ich setze mich in meiner Arbeit verstärkt mit den Positionen des Künstlers und des Betrachters auseinander. Ich möchte für diese Ausstellung ein Projekt vorstellen, welches meine hauptsächliche Arbeit, die Portraitfotografie, mit einem interaktiven Betrachten verbindet. Die Idee von dieser Installation besteht darin, meine Fotografien, welche großflächig auf die Würfel gedruckt sind, von den Betrachtern auseinander nehmen und wieder zusammen setzen zu lassen. Dadurch entsteht ein abstraktes Gesamtkunstwerk. Jeder, der Hand anlegt, die Würfel dreht, umstellt oder versetzt,wird zum Künstler und Teil meiner Kunst. Die Bilder sind nicht direkt darauf abgestimmt neue stimmige Konstellationen herbeizurufen, es ist mehr eine Zerstreuung. Ähnlich dem Kubismus. Insgesamt werden 18 Bilder aus meinem Portfolio des vergangenen Jahres gezeigt.

Meine Arbeit besteht aus 27 Würfeln. Jeder Würfel hat eine Größe von 36 x 36 x 36 cm. Der Gesamtwürfel in einer Zusammenstellung ergibt demnach 108 x 108 x 108 cm

Schreibe einen Kommentar