Michael Grudziecki- nominiert für den AABER AWARD 2013

Die Motive der Serie „Sea forts“ sind komplexe, den Wellen trotzende Strukturen und Plattformen, gekrönt von Containern. Sie sind Metaphern der mobilen Heimat, bestückt mit allem für das Überleben Notwendigem – Verstecke, von denen man trotzdem die umliegende Landschaft überblicken kann, Orte der Besinnung und künstlerischer Solitude.

infos:

Michael Grudziecki

Sea forts 24, 2013, 300 x 200 cm, Acryllacke auf PVC-Plane, Gerüststangen

die anderen zwei (falls legende erwünscht)

Sea forts 22, 2013, 250 x 360 cm, Acryllacke auf PVC-Plane, Gerüststangen, Holz

Sea forts 23, 2013, 200 x 160 cm, Acryl & Acryllack auf Leinwand

Schreibe einen Kommentar