Pia Winkenstern – nominiert für den AABER AWARD 2012

· Leave a comment

Ohne Titel 1 (2012) Ohne Titel 2 (2011) (Ohne Titel 1) Öl auf Leinwand (Ohne Titel 2) Messing/Polyurethan                                            

Robert Weissenbacher – nominiert für den AABER AWARD 2012

· Leave a comment

Ohne Titel (2010-2012) Tempera auf Leinwand                                                                    

Paul Bernhard – nominiert für den AABER AWARD 2012

· Leave a comment

Woman (2012) Honest (2012) God (2012) Re al (2012) Steppenwolf (2012) Acryl Auf Papier   Die Gemälde aus der Serie „According To Google“ glauben an das Internet, so wie wir ihm als verlässliche Quelle jeglicher Art vertrauen. Und als Finder,

Ana Pusica – nominiert für den AABER AWARD 2012

· Leave a comment

ohne Titel (2012) Acryl auf Leinwand   „Anas Bilder sprechen über Identität und Intimität, verweigern sich gleichzeitig aber einem Überangebot an Information. Ihre Figuren bleiben stets anonym. Die Bildsprache von Ana Pusica ist auf das Wesentliche reduziert, auf Details, die

Jeffrey Veit – nominiert für den AABER AWARD 2012

· Leave a comment

Maverick (2012) Mischtechnik auf Wand, Acryl, Lack, Dispersion                                                                

Ivan Ferencak

· Leave a comment

Die Metamorphose (2012) Holz, Glas, Druck, Papier, Dispersion, Acryl   Ich möchte mit dieser Arbeit die Metamorphose des Raumes und meiner Malerei sowie des sich im selben befindenden menschlichen Geistes behandeln.                  

Lisa Muck – nominiert für den AABER AWARD 2012

· Leave a comment

Tiefe I Weite (2010-2012) Öl auf Leinwand, Malpappe, Schreibmaschinen beschriebenes Papier hinter Klarsichtfolie   Als ich anfing zu malen und mich intensiv mit Kunst zu beschäftigen, wurde mir bald klar dass mir das Abstrakte und Komplizierte liegt. Die meisten Dinge scheinen

Lea Grebe // Judith

· 1 Comment

In meinen Arbeiten beschäftige ich mich mit Menschen die sich in Angstsituationen befinden.

Franziska Romana // Jenny, say hi

· 2 Comments

Illustriert werden – auf ironische bis sehr ernsthafte Weise – Frauen in unterschiedlichsten
Situationen; Farbgebung, Strich und Motive spiegeln dabei meine eigenen Stimmungen wieder..

Florian Beierlein // deadening

· Leave a comment

Es ist beängstigend zuzusehen, wie die meisten dort einfach nur noch ihrem grauen Alltag nachgehen und viele kleine und überaus bemerkenswerte Details ihrer Umgebung und des Lebens überhaupt nicht mehr wahrnehmen, geschweige denn sich daran erfreuen.

Gideon Breu // Greenery

· 1 Comment

Das Herz pumpt Chlorophyll durch jede ästerne Ader und durch jede hölzerne Muskelfaser. Auf verrottetem Material einsteht neue Kraft und Dynamik.

Alexandra Andreasová // Sinn der Sache

· Leave a comment

Die Serie trägt den Titel „Sinn der Sache“. In dieser Arbeit interessiert mich die Frage, was passiert, wenn ich dem inneren Druck, eine einzige Form unzählige Male zu wiederholen, freien Gang gebe und stundenlang etwas scheinbar so sinnlosem nachgehe, wie das endlose Zeichnen kleiner runden Formen…

Alexander von Boyko // MAHAKALA 2 BERLIN

· Leave a comment

Mahakala, tibetische Schutzgottheit tanzt auf den Köpfen der „falschen Götter“.
Er hält eine Tätowiermaschine und einen Farbstift als Symbole der Kreativität.

Lina Augustin // Betonfieber

· 1 Comment

Ich zeige Arbeiten aus dem Buch Betonfieber.
Betonfieber ist ein Einblick in die heutige Gesellschaft, so wie ich sie sehe, wenn ich in Bildern und Texten darüber nachdenke, als Teil davon.
Voller Leichtigkeit und Zweifel, vielschichtig, verwirrt, neurotisch, einsam, sonderbar… wie sie auch sein mögen die Charaktere die hier vorkommen,sie erzählen ihre Geschichte authentisch. Oder denken das zumindest…
In Betonfieber steckt ein Teil von mir und ein teil von Jedem, voller Ironie und Melancholie.